Arbeit in Heidelberg

Sind Sie schon digital? Mit uns ins neue Jahr!

Smartphone kennen inzwischen alle. Aber nutzen Sie bereits Smart Home? Haben Sie schon von Smart City oder Smart Mobility gehört? Alles digital also – oder alles egal? Jedenfalls ist das „Neuland Internet“ (BK Merkel vor 4 Jahren!) gewaltig in Wallung. Gerade hat die...

mehr lesen

Drei Wünsche

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger der Stadt Heidelberg, im Namen der SPD-Fraktion im Stadtrat wünsche ich Ihnen einige geruhsame und friedvolle Weihnachtsfeiertage. Mit Blick auf die letzten Wochen im Gemeinderat wünscht man sich im Umgang zwischen den einzelnen...

mehr lesen

Herr Missal geht in den Ruhestand

Die SPD-Gemeinderatsfraktion bedankt sich bei Herrn Missal für seine Arbeit im Rathaus Heidelberg und wünscht ihm für den baldigen Ruhestand alles erdenklich Gute. Am Rande der Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 16.11.17 wurde er auch von anderen Fraktionen mit Dank...

mehr lesen

Der Masterplan Neuenheimer Feld (NF)

war Thema im letzten Stadtentwicklungsausschuss (SEVA). Die Mitglieder sollten über den Rahmenplanentwurf entscheiden, der die Arbeitsmodalitäten zwischen Universität und der Stadt zur Entwicklung des NF klarstellt. Üblicherweise werden hier die zukünftigen...

mehr lesen

Gier frisst Hirn

Erneut sind in Heidelberg 100 industrielle Arbeitsplätze bedroht. Seit Juli 2016 läuft für Haldex ein Bieterverfahren am Aktienmarkt. In Deutschland hat der schwedische Konzern im Wieblinger Werk noch rund 100 Beschäftigte (weltweit 2 100). Aktuell prüfen die...

mehr lesen

Heidelberg braucht Gewerbeflächen

Heidelberg ist eine dynamisch wachsende Stadt. Das Handlungsprogramm Wohnen und das Wirtschaftsentwicklungskonzept nehmen darauf Rücksicht. Es ist sehr erfreulich, dass im Stadtentwicklungsausschuss eine große Mehrheit der Gemeinderäte dem vorgelegten...

mehr lesen

Haushaltsrede, Prof. Dr. A. Schuster

Heidelberg befindet sich im Wandel – es ist überall sichtbar: An die Kräne in der Bahnstadt hat man sich ja fast schon gewöhnt – doch das Verschwinden ganzer Häuserzeilen am Bahnhof oder in Rohrbach in Mark Twain machen es deutlich – der Umbauprozess Heidelbergs ist in vollem Gange.

Auch der vorgelegte Haushaltsentwurf macht deutlich, dass jetzt nach der konzeptionellen Phase die Bauphase eingeläutet ist: 30 Bebauungspläne, 10 Rahmenplanungen in zwei Jahren, stetiger Ankauf und Verkauf von Flächen, Schaffung von preisgünstigem Wohnraum im gesamten Stadtgebiet mittels des Handlungsprogramms Wohnen und die Ansiedlung neuen Gewerbes verlangt der Stadt und vor allem den mit Stadtentwicklung und Bauen betrauen Ämtern viel ab.

mehr lesen