UPDATE: ANKE SCHUSTER AM 01.07.19 IN DER TV-SENDUNG “ZUR SACHE!” DES RNF – HIER KLICKEN!

… das sind für uns die wichtigsten Kriterien für die Entscheidung über den Standort des Betriebshofes. Der zügige Ausbau des ÖPNV in Heidelberg bedingt eine rasche Realisierung eines zukunftsfähigen und modernen Betriebshofes. Die Beschäftigten arbeiten seit nun fast einem Jahrzehnt unter katastrophalen Arbeitsbedingungen, dies muss aufhören! Mit diesen Bedingungen sieht unsere Bewertung der Standorte so aus:

  1. Beste Lösung: Neuer Betriebshof an der Bergheimer Straße
  2. Leistungsfähigkeit des Standortes: ausreichend, zukunftsfähig, effizienter Betrieb, da zentral

    Vorteile

    • sofort umsetzbar
    • Finanzierung durch derzeitige Landesförderung gesichert
    • Ochsenkopfwiese bleibt erhalten

    Nachteile

    • keine städtebauliche Entwicklung in Bergheim

  3. Zweitbeste Lösung: Neuer Betriebshof am Ochsenkopf mit begehbarem, begrüntem Dach, preisgünstigem Wohnraum in Bergheim und einer zusätzlichen Grünfläche in Bergheim
  4. Leistungsfähigkeit des Standortes: ausreichend, zukunftsfähig, effizienter Betrieb, da immer noch zentral

    Vorteile

    • sofort umsetzbar
    • Finanzierung durch derzeitige Landesförderung gesichert
    • städtebauliche Entwicklung in Bergheim möglich

    Nachteile

    • Ochsenkopfwiese wird z.T. überbaut

  5. Keine Lösung: Neuer Betriebshof irgendwo in den Kirchheimer Feldern (Airfield)
  6. Leistungsfähigkeit des Standortes: ausreichend, zukunftsfähig

    Vorteile

    • Ochsenkopfwiese bleibt erhalten
    • städtebauliche Entwicklung in Bergheim möglich

    Nachteile

    • frühestens in 10 Jahren umsetzbar
    • falls dort eine Straßenbahn fährt, gibt es alternative Strecken
    • über 60 Privatgrundstücke müssen erworben werden
    • Betrieb und Wirtschaftlichkeit durch Leerkilometer belastet
    • Höhe der Förderung in 10 Jahren ungewiss
    • Verlust landwirtschaftlicher Fläche

Stimmen Sie mit NEIN, können Sie sich sicher sein, dass die zweitbeste Lösung realisiert wird.

Stimmen Sie mit JA, tragen Sie das Risiko die beste oder die schlechteste Lösung zu realisieren.

Entscheiden Sie, welches Risiko Sie eingehen wollen!